• banner

Suchtpräventionstheater

hackedichtSuchtpräventionstheater
in der Kampagne"Leben statt schweben"

Im Rahmen der Kampagne ist das Suchtpräventionstheater ein wesentliches Element. Das Stück „Hackedicht oder was?“ von und mit dem Kabarettisten Eisi Gulp erreicht Kinder und Jugendliche mal auf ganz andere Weise. Statt hierbei mit dem moralischen Zeigefinger zu fuchteln, führt Eisi Gulp ironisch und amüsant unter Einbeziehung aller Suchtstoffe durch das Programm. Eisi Gulp hat damit einen Weg gefunden, auf tragisch-komische Art gerade Jugendliche zur Einsicht in den selbstzerstörerischen Widersinn des Drogenmissbrauches zu bringen.

Das Suchtpräventionstheaterstück wurde bereits 2005 in mehreren Veranstaltungen im Stadttheater Kempten für 1000 Schülerinnen und Schüler aus dem Haupt- und Förderschulbereich aufgeführt.

Im Sommer 2006 erhielten weitere 1800 Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich der weiterführenden Schulen in Kempten die Gelegenheit, das Theaterstück und den Kabarettisten Eisi Gulp in der Kultbox kennen zu lernen.

Das Theaterstück wird von mehreren Fachdiensten begleitet: dem Fachdienst für Präventions- und Suchtfragen des LRA Oberallgäu, der Psychosozialen Beratungsstelle der Caritas Kempten, dem Drogenkontaktladen Talk-Inn, dem Stadtjugendring Kempten und  Streetwork Kempten.